1a Juwelier
weitere Informationen finden Sie hier

Zusammensetzung

Gold 999 (auch Feingold genannt; 24 Karat, Goldgehalt mindestens 99,9 %) ist rötlich gelb und im Allgemeinen zu weich für die Schmuckverarbeitung

Gold 965 (auch Thaigold genannt)

Gold 950 ist eine in Österreich gebräuchliche Goldlegierung

Gold 920 ist eine in Frankreich gebräuchliche Goldlegierung. Sie wird dort mit einem Männerkopf und der Zahl 1 gestempelt

Gold 917 (22 Karat entsprechen Gold 916 2/3) ist eine in Großbritannien gebräuchliche und in Indien die meistverwendete Goldlegierung

Gold 900, auch Münzgold (Goldgehalt mindestens 90 %, Rest Silber, Kupfer) ist recht weich für die Herstellung von Schmuck, durch seine leichte Prägbarkeit wird es jedoch oft für Münzen verwendet. Gold 900 wird in Italien mit einem Jupiterkopf und der Zahl 1 gestempelt

Gold 895 – Pistolengold, abgeleitet von einer spanischen, 'Pistole' genannten, Goldmünze. Pistolengold wurde auch in Deutschland zur Herstellung von 5-Taler-Münzen verwendet

Gold 840 (833 entsprächen 20 Karat) ist eine in Frankreich gebräuchliche Goldlegierung und wird dort mit einem Männerkopf und der Zahl 2 gestempelt

Gold 750, auch Kronengold genannt, (18 Karat, Goldgehalt 75 %, Rest Silber, Kupfer u. a.). Gold 750 gibt es z.B. als Weißgold, Blaugold, Grüngold, Gelbgold, Roségold, Orangegold, Purpurgold und Rotgold und ist die Standardlegierungen zum Goldschmieden

Gold 625 (15 Karat, Goldgehalt 62,5 %, Rest Silber, Kupfer u. a.) ist per Definition noch Gold, aber von der Farbe deutlich blasser als die vorgenannten Legierungen. Gebräuchlich in Deutschland und Großbritannien

Gold 585 (14 Karat, Goldgehalt 58,5 %, Rest Silber, Kupfer u.a.). Gold 585 gibt es z.B. als Weißgold, Blaugold, Grüngold, Gelbgold, Roségold, Orangegold, Purpurgold und Rotgold

Gold 580 ist eine in Österreich gebräuchliche Goldlegierung

Gold 500 (12 Karat, Goldgehalt mindestens 50 %, Rest Silber, Kupfer u. a.) war in Großbritannien vor 1975 gebräuchlich

Gold 375 (9 Karat, Goldgehalt 37,5 %, Rest Silber, Kupfer u.a.). Gold 375 gibt es z.B. als Weißgold, Gelbgold, Roségold, Orangegold und Rotgold

Gold 333 (8 Karat, Goldgehalt 33,3 %, Rest Silber, Kupfer u.a.). Gold 333 gibt es z.B. als Weißgold, Gelbgold, Roségold, Orangegold und Rotgold

Gold 250 wird auch Joujougold genannt. Diese Legierung konnte sich aufgrund hoher Anlaufanfälligkeit und unangenehmer Farbe nicht am Markt durchsetzen

1a Juwelier
weitere Informationen finden Sie hier